Navigation und Service

Artikel 20.12.2011 Der Kam­pa­gne ein Ge­sicht ver­lei­hen

Inhaltliche Arbeit und Informationen sind wichtig, aber die Bekämpfung von Rechtsextremismus und Diskriminierung braucht mehr.

Banner

Nötig ist eine breite Öffentlichkeit, um für das Thema zu sensibilisieren und um möglichst viele Mitstreiter zu finden, die couragiert gegen jede Form von Diskriminierung vorgehen und die klar Stellung beziehen: Für Respekt, Anerkennung und die Achtung der Würde aller Menschen!

Deshalb wurden Öffentlichkeitsmaterialien mit SportlerInnen und PolitikerInnen angefertigt, die die Kampagne unterstützen und sich klar positionieren. Erstellt wurden bislang Spots, Plakate, Banner und Postkarten – mit der Option für Vereine und sonstige Institutionen, individuell Statements auf der Rückseite einfügen zu lassen. Sie sind unter Menüpunkt: "Materialien zur Kampagne" bzw. in der Mediathek eingestellt und herunter zu laden.

Einige Spots wurden bisher in Fußballstadien gezeigt, beispielsweise vor den Spielen der Fifa-Frauen WM 2011 in den WM-Stadien und bei einigen Spielen von Werder Bremen.. ARD und ZDF haben Spots rund um die Fußball-EM 2012 ausgestrahlt und auch bei den Schulkinowochen konnte einer der besonders für Jugendliche geeigneten Freestyler-Spots gezeigt werden. Außerdem werden die Spots bei themenbezogenen Veranstaltungen gezeigt. Wünschenswert ist eine weitere Verbreitung in möglichst vielen Medien.

Mit den Plakaten wurde unter anderem eine Aktion gestartet, bei der die Landessportbünde die Plakate inkl. Begleittext ihren Verbandszeitschriften beifügen können. Mehr als die Hälfte der Landessportbünde haben bereits mitgewirkt und zum Teil eigene Sportler für Plakate gewonnen. Ziel ist, die Aktion mit allen LSB durchzuführen und für die Plakataktion weitere Verbände zu gewinnen.

Beabsichtigt ist, mittelfristig für jede Sportart Sportlerinnen und Sportler zu gewinnen, die die Kampagne unterstützen, um die Verbreitung und Akzeptanz der Kampagne in den jeweiligen Vereinen und Verbänden zu erhöhen. Auch Sportvereine sollen motiviert werden, eigene Plakate erstellen zu lassen und sie dann an der eigenen Pinnwand und auf der Homepage zu zeigen.

Alle Materialien können - sofern dies dem Zweck der Kampagne entspricht - unentgeltlich genutzt und auf die eigene Homepages eingestellt werden.

Wir freuen uns über Rückmeldungen, welche Materialien wofür verwendet werden.

Gerne berichten wir darüber auch auf unserer Homepage. Wenn gewünscht, werden die Nutzung und ggflls weitere Aktivitäten, die im Zusammenhang mit der Kampagne und ihren Zielen stehen, auch auf dieser Homepage dokumentiert.

Zusatzinformationen

Spots mit Spitzensportlern

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek